10. Juli 2018

Besuch auf dem Reiterhof mit anschließender Kremserfahrt

Am 06. Juli besuchte der Landtagsabgeordnete der LINKEN, Dr. Andreas Bernig den Reit- und Fahrverein Brandenburg. In seiner Begleitung befanden sich der Sozialbeigeordnete der Stadt Brandenburg an der Havel, Dr. Wolfgang Erlebach, die Mitarbeiter Renate Vehlow und Lutz Krakau und die Mitarbeiterin der Bundestagsabgeordneten A. Domscheit-Berg, Claudia Sprengel. Der Verein ist für die LINKE schon seit Jahren ein zuverlässiger Partner, wenn es unter anderem um die Durchführung von Kremserfahrten für Kinder geht, hier besonders alljährlich beim Kinder- und Familienfest der LINKEN auf dem Görden.

Der Vorsitzende des Vereins, Herr Günther Wittig – er leitet den Verein seit 35 Jahren, begrüßte seine Gäste herzlich und führte sie über die verschiedenen Einrichtungen und die Außengelände des Reiterhofes.

In einer anregenden und informativen Gesprächsrunde wurde über den Werdegang des Hofes, seiner Erfolge, aber auch der vielen Probleme, die das Betreiben einer solchen Einrichtung mit sich bringt – so sind wiederholt Teile der Stallanlage abgebrannt, offen und konstruktiv diskutiert.

Interessant war es zu erfahren, das neben der Zusammenarbeit mit der benachbarten ASKLEPIOS Klinik, der Betreuung von behinderten Kindern, der Arbeit in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen auch ein Winterreiten in einer neu errichteten Halle angeboten werden kann.

Insgesamt gehören 80 Kinder dem Verein an. Hinzu kommen regelmäßig Kinder aus Schulen und KITAS die auf dem Hof und den Außengeländen eine sinnvolle und interessanten Freizeitbeschäftigung angeboten bekommen.

Zum Abschluss des Besuches wurde dann natürlich eine fröhliche Kremserfahrt, mit einem Zwischenstopp zur Imbisseinnahme am nahe gelegenen Waldcafé, durch den schönen Gördenwald unternommen.