Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Besuch beim Reit- und Fahrverein Brandenburg an der Havel e.V.

Bei den regelmäßigen vor Ort Terminen in seinem Wahlkreis besuchte der Landtagsabgeordnete, Dr. Andreas Bernig (Die Linke) den Brandenburger Reit- und Fahrverein.

Es war nicht sein erster Besuch bei dem Verein, dessen Credo – Reiten muss kein Sport für Reiche sein, insbesondere Kindern aus sozial schwachen Familien ein fürsorgliches Umfeld bietet. Der Verein kümmert sich seit 1990 rührend neben der Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus den Familien auch um Patienten der benachbarten Asklepios Klinik.

Von mehreren harten Schicksalsschlägen getroffen, so stand der Verein nach zwei Bränden kurz vor dem Ruin, ist es der aufopferungsvollen ehrenamtlichen Arbeit der Vereinsmitglieder zu danken, dass der Verein heute 10 eigene Pferde besitzt und damit ein breit gefächertes Angebot für die Kinder und Jugendlichen bereithält.

Diese Arbeit zu unterstützen und Mut zu machen, war das Ziel des Besuches von Andreas Bernig. Und er ist nicht mit leeren Händen gekommen. Er konnte dem Vereinsvorsitzenden, Herrn Wittig, einen Spendenscheck des Fraktionsvereins der Partei Die Linke im Brandenburger Landtages von 400,- €  - und damit es eine runde Summe wird, nocheinmal 100,- € als Privatspende obendrauf - überreichen.

Auch zukünftig wird der Landtagsabgeordnete Dr. A. Bernig die Gelegenheit nutzen, bei Vereinen und Verbänden und Institutionen in seinem Wahlkreis vorbei zu schauen, um Gespräche zu führen, Probleme lösen zu helfen, um sich zu kümmern.