Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

„Visite“ beim Direktor der Amtsgemeinde „Beetzsee“, Guido Müller

Dr. Andreas Bernig, Landtagsabgeordneter der LINKEN ist viel auf Achse in seinem Wahlkreis. Neben dem hautnahen Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern durch Besuche bei Vereinen, Verbänden, in Betrieben und anderer, verschiedenster Einrichtungen besucht Andreas Bernig auch regelmäßig Verantwortungsträger auf kommunaler Ebene.

In entspannter Atmosphäre wurde mit dem Direktor des Amtes Beetzsee, Herrn Guido Müller, über die breite Palette der gemeindlichen Aufgaben, Probleme und Vorhaben des doch recht großen Amtsbereiches gesprochen.

Dabei wurde durch den AD Müller sein Genugtuung über die angedachte Berücksichtigung eines Flächenfaktors beim Finanzausgleichgesetz (FAG) durch das Land zum Ausdruck gebracht. Dazu wird gegenwärtig ein Gutachten erarbeitet. Parallel mit der um 1.5% abgesenkten Kreisumlage erhöht sich damit der finanzielle Spielraum für die Amtsgemeinde.

Natürlich kamen auch die anstehenden Probleme zur Sprache. So wurde der in Teilen unbefriedigende Zustand der Gemeindestraßen angesprochen. Hier ist es unumgänglich, mit dem Land gemeinsam nach Lösungen für die Sanierung und den Ausbau von Straßen zu suchen, die durch die Kommune nicht allein gestemmt werden können. Im Landtag wird zurzeit das Gesetz zur Abschaffung der Straßenbaubeiträge diskutiert.

Alles in allem aber  konnte der Amtsdirektor ein positives Resümee bei der Entwicklung der Gemeinde ziehen.

Dr. Andreas Bernig sicherte, wie auch in der Vergangenheit, seine konkrete Unterstützung bei Fragen, die durch und auf der Landesebene für die Kommune gelöst werden können, zu.